Vergessene Blumenzwiebeln noch schnell nachträglich stecken

 

Immer wieder stellt sich zum Ende des Winters die Frage, was man mit vergessenen Blumenzwiebeln tun soll, die beim Frühjahrsputz plötzlich in irgend einer Ecke auftauchen.

Grundsätzlich gilt für Zwiebelpflanzen (Geophyten) natürlich die Regel, dass solche, die im Frühjahr blühen eigentlich im Herbst gesteckt werden sollten und solche, die im Herbst blühen, natürlich im Frühling. Aber Ausnahmen bestätigen die Regel und so gibt es hier eine Pflanzanleitung, mit deren Hilfe Ihre Blumenzwiebeln auch dann noch blühen werden, wenn sie zum falschen Zeitpunkt gesteckt wurden.


Wie können Blumenzwiebeln verspätet erfolgreich gesetzt werden?

  1. Sortieren Sie die schwachen oder gar kaputten Zwiebeln aus. Nur Blumenzwiebeln, die eine feste und harte Konsistenz haben, sind gesund und können überhaupt die Energie aufbringen, Blüten zu bilden.

  2. Wählen Sie den richtigen Zeitpunkt für das Vorziehen aus. Die Zwiebeln können nach ungefähr vier bis sechs Wochen ins Freiland umgesetzt werden. Zu dem Zeitpunkt sollte wenigstens kein Dauerfrost mehr zu erwarten sein. Den ein oder anderen Nachtfrost können die frischen Triebe dann schon vertragen. Notfalls kann man sie auch mit ein paar Zweigen, Winterschutz- oder Frühbeetvlies zum Schutz vor Kälte abdecken.

  3. Bevor man die Zwiebeln nun wirklich setzt noch ein kleiner Geheimtip aus der Profi-Ecke: Legen Sie die Zwiebeln für ca. 2 Stunden in Knoblauchtee ein. Dieser wirkt vorbeugend zum Schutz vor Schimmelbildung. Anschließend die Zwiebeln an einem warmen Ort längere Zeit gut abtrocknen lassen.

  4. Nun benötigen Sie eine Kiste. Bewährt haben sich tiefere und gelochte Pflanzschalen oder aber einfache Bananenkisten. Füllen Sie Ihre Kiste ungefähr 10 cm tief mit Erde oder auch Kokossubstrat. Da die meisten Zwiebelpflanzen eher durchlässige Böden bevorzugen, bietet es sich an, die Erde noch mit Sand zu vermengen. Legen Sie nun die Zwiebeln auf die Erde und drücken Sie sie sanft an, so dass ein guter Bodenkontakt zwischen Zwiebelboden und Substrat entsteht.
    Wer seine Zwiebeln später in Blumenzwiebelschalen ins Freiland setzen möchte, der sollte seine Zwiebeln auch schon direkt in Ihnen vorziehen. Setzen Sie dazu die Körbe direkt auf die Erde in der Kiste und setzen Sie die Zwiebeln dann direkt in die Pflanzkörbe.

  5. Ein einmaliges kräftiges Angießen ist notwendig. Danach die Erde feucht aber nie nass halten. Wichtig ist es, dass keine Staunässe entstehen kann wegen der Gefahr der Fäulnis und Schimmelbildung an den Zwiebeln.

  6. Die Kiste an einen kühlen, frostfreien und schattigen Ort stellen. Nach ca. einer Woche haben die Zwiebeln erste Wurzeln gebildet. Es dauert dann noch einmal drei bis vier Wochen bis sich eine Triebspitze zeigt. Dann ist es soweit, die Zwiebeln ins Freiland zu versetzen.
    Seien Sie sehr vorsichtig mit den zarten Wurzeln. Einmal ausgetrieben bildet die Zwiebel keine weiteren mehr.

  7. Im Freiland an Ort und Stelle ein ausreichen großes Pflanzloch graben, so dass die Triebspitze gerade noch mit Erde bedeckt wird. Zwiebel einsetzen, leicht die Erde andrücken und angießen. Nun sollte dem Frühlingszauber nichts mehr im Wege stehen. Möglicherweise blühen die verspätet eingesetzten Zwiebeln auch etwas später, aber: Besser spät als nie!


Neuen Kommentar schreiben

Full HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • No HTML tags allowed.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
Files must be less than 70 MB.
Allowed file types: png gif jpg jpeg.
Images must be smaller than 640x480 pixels.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.